UKSH | Startseite | Sitemap | Impressum

Seite Drucken

Willkommen
Allgemeine Informationen Glossar Glossar



   Universität Lübeck

   Universität Lübeck

    

Hämatologie / Onkologie


|  Übersicht  |   Interdisziplinäres Tumorboard  |   Hämatologisch-Onkologische Ambulanz  | 
|  Stationen 44b und 44c  |  Forschung / Klinische Studien  | 



Übersicht

Dr. med. Harald Biersack
Dr. med.
Harald Biersack

Bereichsleiter

Dr. med. Tobias Bartscht
Dr. med.
Tobias Bartscht

Oberarzt

Dr. med. Kim Barbara Luley
Dr. med.
Kim Barbara Luley

Oberärztin



       

Die Therapie von Tumorerkrankungen stützt sich heutzutage überwiegend auf drei Säulen: Die chirurgischen Maßnahmen, die Strahlentherapie und die internistische medikamentöse Systemtherapie.

Unsere Klinik ist dabei zuständig für die Diagnostik und die therapeutische Einleitung aller Krebserkrankungen. Ist die Durchführung einer kombinierten Therapie aus zwei oder auch drei der genannten Therapieformen notwendig, werden unsere Patienten automatisch in das interdisziplinäre Netzwerk des UKSH eingebunden.

Unter der genannten medikamentösen Systemtherapie wurde noch vor wenigen Jahren lediglich die klassisch bekannte »Chemotherapie« verstanden. Dieses hat sich in den letzten Jahren entscheidend geändert. Heute kommen neben den Medikamenten mit zytotoxischer, also zellgiftiger Wirkung, auch viele moderne Substanzen mit eher »zellregulierendem« Mechanismus zum Einsatz. Dabei werden diese neuen Therapieformen entweder einzeln oder häufiger in Kombination mit den herkömmlichen Chemotherapeutika verabreicht. Für unsere Patienten erschließt sich dadurch nicht nur eine vielfältigere Palette von Therapien, die gleichzeitig oder sequentiell gegeben werden können, sondern es erwächst aus diesen neuen Medikamenten auch eine bessere Verträglichkeit bei gleicher oder gar gestiegener Therapieeffizienz. Ein weiterer Vorteil der heutigen medikamentösen Krebstherapie ist die Möglichkeit, viele dieser Maßnahmen ambulant durchzuführen. Hierfür kommen unsere Patienten am Morgen und verlassen die Ambulanz gegen Mittag wieder nach der Gabe der Therapie.

Durch diese modernen Methoden ist es heute möglich, viele Krebserkrankungen länger unter Kontrolle zu halten und den Patienten eine gute Lebensqualität zu bieten. Manche der Erkrankungen sind durch die genannten Methoden sogar heilbar geworden. Speziell trifft dies auf die malignen Erkrankungen des Blutes und der lymphatischen Organe zu.

Auch für die Patienten, deren Erkrankungen nicht auf die modernen Therapieverfahren ansprechen, sind die Ärzte und Pflegekräfte der Klinik da. Sie helfen mit einer gezielten, kombinierten Schmerztherapie und Begleitung.

Neben den bösartigen Erkrankungen werden bei uns auch andere, nicht-maligne Störungen des Blutes und des Gerinnungssystems behandelt. Auch hier sind viele Untersuchungen und daraus folgenden Therapien ambulant möglich oder werden von unserer Ambulanz aus mitgesteuert.

zurück |

Interdisziplinäres Tumorboard
Unser interdisziplinäres Tumorboard hat die die Aufgabe, für Patienten mit einer Krebserkrankung - basierend auf den neuesten Erkenntnissen der Medizin und unter Berücksichtigung der individuellen Lebenssituation - eine optimale Behandlung hinsichtlich ihrer Therapie oder der weiterführenden Diagnostik festzulegen.

Die Mitglieder des Tumorboards sind Entscheidungsträger aus den Kliniken für Chirurgie, Strahlenheilkunde, Radiologie und der Inneren Medizin mit den Abteilungen Onkologie, Gastroenterologie und Endokrinologie. Durch den interdisziplinären Austausch der unterschiedlichen Fachdisziplinen möchten wir eine überdurchschnittlich hohe Qualität der Versorgung in diesem Bereich sicherstellen.

Darüber hinaus spricht das Tumorboard auch häufig Empfehlungen zur Therapie von Patienten aus, die nicht primär am UKSH behandelt werden. Niedergelassene Kollegen sind daher herzlich eingeladen, Patientenfälle in das Tumorboard einzubringen.

Das interdisziplinäre Tumorboard trifft sich jeden Donnerstag 8:15 Uhr in den Räumen der Radiologie. Für die Anmeldung der Patienten kontaktieren Sie bitte Frau Dr. Övermann unter der Telefonnummer 0451 500-3582.

zurück |

Hämatologisch-Onkologische Ambulanz
Informationen zu unserer Ambulanz finden Sie hier.



Stationen 44b und 44c
Informationen zu unseren Stationen 44b (Onkologie/Hämatologie) und 44c (Hämatologie/Stammzelltransplantation) finden Sie hier.



Forschung / Klinische Studien
Informationen zu unserer Forschung finden Sie hier.

zurück |



   
Medizinische Klinik I
Hämatologie/Onkologie
Ratzeburger Allee 160
Zentralklinikum (Haus 40)
23538 Lübeck
Anfahrt und Lage

Bereichsleitung
Dr. med. Harald Biersack

Sekretariat
Frau Iris Meierkord
Tel.: 0451/500-2669
Fax: 0451/500-2410
iris.meierkord@uksh.de

Oberärzte
Dr. med. Tobias Bartscht
Dr. med. Kim Barbara Luley